Industrial Stil 2018-02-19T03:27:13+00:00

Industrial Stil

Es riecht nach Öl und Metall, rustikale und unbearbeitete Materialien bestimmen das Bild, eine unverputzte Wand eröffnet dir den Blick auf kalten Beton. Das ist dein Geschmack? Dann ist der Industrial Stil genau das Richtige für deinen Raum! Im nachfolgendem Artikel erfährst du alles was du über den Industrial Stil wissen musst, sodass auch du deinen Raum in deinem Lieblingsstil einrichten kannst.

Upgrade Your Room Designer Möbel Industrial Zimmer

 

Wie alles begann

Die Ursprünge des Industrial Stils lassen sich nach New York, in die Jahren zwischen 1970 und 1980 zurückverfolgen. Die Stadt wurde immer teurer und aus diesem Grund wurden immer mehr ungenutzte Fabrikhallen zu Büros und Wohnungen umfunktioniert. Somit wurden die rustikalen Wände, Böden und Lampen der Fabrikhallen zum Aushängeschild des Industrial Stils. Anfang der 90er Jahre kam der Stil dann auch nach Europa.

Charakteristika

Jetzt ist heutzutage nicht jeder Raum mehr unverputzt, hat Stahlstreben an der Decke oder einen nackten Betonboden. Deshalb zeigen wir dir welche Inneneinrichtung du wählen solltest, um auch aus einem modern renovierten Raum das Industrial Feeling rauszuholen. Generell zeichnet sich der Wohnstil durch ein minimalistisches Gesamtbild aus. Der Fokus liegt auf den großen und Rustikalen Stücken wie Tischen. In diesem spartanischen Wohnstil werden Wohnaccessoires eher dezent verwendet. Lampen dagegen, haben einen großen Stellenwert im Industrial Stil.

1. Materialien

Der Industrial Stil zeichnet sich vornehmlich durch unverarbeitete und rustikale Materialien aus. Demnach sind Möbel aus Span, eher fehl am Platz. Natürlich haben Materialien wie Massivholz, Glas und Beton auch ihre Berechtigung und sollten auch verwendet werden. Dennoch sind Metalle und ihre Farben definitiv die vorherrschende Macht im Industrial Stil. Stahl, Aluminium, Kupfer und Eisen in jeglicher Form sind das MUST HAVE für Industrial Liebhaber. Jedoch muss angemerkt werden, dass Beton als verwendeter Stoff immer mehr Beachtung findet und dieser langfristig den Metallen den ersten Rang im Industrial Stil ablaufen könnte. Bei Polstermöbel, wie Sofas oder Sesseln werden eher rustikale Materialen, wie zum Beispiel Leder bevorzugt.

2. Farben

Grau, Schwarz und Erdtöne sind hier das bevorzugte Farbspektrum. Kupferfarbene und rostrote Elemente sind als Akzente aber auch im Repertoire. Bei bunten Farben sind Pastelle Farben vor grellen und knalligen Farben genutzt. Folglich ergibt sich aus dem Farbspektrum des Industrial Stils ein eher Farbarmes Bild.

3. Lampen

Fast noch wichtiger, als die im passenden Stil vorhandenen Möbel, sind die passenden Lampen! Diese verleihen deinem Raum den wahren Industrial Stil. Hier herrscht Funktionalität vor Design. Große Lampenschirme, die das Licht von den hohen Decken der alten Industriehallen auf den Arbeitsplatz brachten, sind hier essentieller Anhaltspunkt.

4. Nicht alles muss Perfekt sein

“Wo gehobelt wird, da fallen Späne” – eine Werkbank ist oftmals nicht frei von Makel und so wie bei der Arbeit ab und an was kaputt geht, kann auch im Industrial Stil auf angeschlagene Möbelstücke und Dekoartikel zurückgegriffen werden. Ähnlich wie beim Shabby Chic Wohnstil können auch hier Materialien mit Macken und groben Gebrauchsspuren Einzug finden.

Dein Guide zum Industrial Wohnstil

Solltest du dich dafür entschieden haben deinen Raum im Industrial Stil einrichten zu wollen, geben wir dir noch ein paar Tipps mit auf den Weg. Ganz nach dem Motto: “Weniger ist mehr”. Übertreibe es nicht mit den Möbeln und Dekoartikeln. Gib lieber großen Möbeln wie Tischen mit rustikaler Massivholzplatte, den Raum den sie brauchen, um ihre volle Wirkung entfalten zu können. Aus diesem Grund solltest du dir im Vorhinein überlegen welche Möbelstücke du unbedingt brauchst und es dabei belassen. Somit gibst du auch kleineren Räumen eine größere Wirkung und kannst einen Loftcharakter entwickeln. Dieser erinnert an die großen Arbeitshallen, aus denen der Industrial Stil entstand.
Solltest du dennoch nicht auf Dekoartikel verzichten wollen, können wir dir beispielsweise alte Treibholzstücke in naturbelassener Form oder metallerne Skulpturen empfehlen. Ein echter Geheimtipp sind überdimensionale Werkzeuge, zum Beispiel aus dem Schiffsbau, die als Deko Verwendung finden können. Du kannst aber auch andere Metallteile oder Steinelemente zu tollen Dekoartikeln umfunktionieren.
Auch die Bedeutung der Lampen wollen wir hier noch einmal in den Vordergrund stellen. Ohne die richtigen Lampen ist dein Wunsch nach einem Raum im Industrial Stil nur geträumt, aber nicht gelebt. Setze auf große Lampenschirme, rustikale Materialien und Funktionalität vor Design.
Beim Material kannst du einen Mix aus Massivholz und Metall anstreben. Allerdings solltest du den neuen Trend, Beton als Werkstoff für Möbel, Dekoartikeln und Lampen zu verwenden, nicht außer Acht lassen. Betonoptik, als eigentlicher Hauptimpuls des Industrial Stils sollte unbedingt integriert werden. In letzter Zeit gibt es immer mehr Artikel die aus Beton gefertigt oder in Betonoptik angeboten werden.
Als letzten Tipp wollen wir noch etwas über die verwendeten Farben sagen. Auch wenn grau, schwarz und Erdtöne als Primärfarben dienen, kannst du den Look deines Raumes immer noch einmal stimmiger gestalten wenn du dich auf eine der Primärfarben als meist verwendetste Farbe festlegst.
Wir hoffen wir konnten dir einen kleinen Überblick über den Industrial Stil geben. Mit Hilfe der Informationen und des Guides, solltest du alles haben was du brauchst, um deinen Raum im Industrial Stil gestalten zu können. Unter dem Artikel haben wir dir einige unserer Möbel im Industrial Stil, zum Durchstöbern, aufgelistet.

Wir freuen uns immer über Feedback und Fragen. Schreib uns gerne eine Email mit Fragen oder Anregungen an: wohnstile@upgradeyourroom.de

Dein Upgrade YOUR ROOM-Team

zurück zur Wohnstil-Übersicht

Zum Stöbern

weitere Produkte im Industrial Stil